Montag, 2. Mai 2011

Dreimal Regio Team in den Top-Ten beim "Lindener Bergpreis"

Regio Team führt das Fahrerfeld an. Foto: Bernardi
Die erfolgreiche Saison geht für das Regio Team SF weiter.
Am Maifeiertag startete das Team in nahezu voller Besetzung beim Lindener Bergkriterium in Hannover, bei dem sich gleich drei Regio Team-Fahrer einen Platz unter den ersten Zehn sichern konnten. 

Koob in der Spitzengruppe. Bild: P. Ulke (Facebook)
Das stark besetzte Rennen war von Anfang durch ein hohes Tempo und zahlreiche Attacken geprägt, bei denen sich alle Regio Team-Fahrer aktiv beteiligten. Besonders stark präsentierte sich erneut Teamkapitän Axel Hauschke, der sich aus einer Fluchtgruppe heraus seine ersten Wertungspunkte ersprintete und schließlich durch seinen zweiten Platz im Finale auf den vierten Platz vorrückte. Nur ein Punkt fehlte am Ende auf Platz drei.

Auch die anderen Regio Team-Fahrer hatten am Tag der Arbeit schnelle Beine. Philipp Sohn sicherte sich mit seinem dritten Platz im Schlusssprint Rang acht, dicht gefolgt von Routinier Markus Koob, der sich durch seine Flucht wenige Runden vor Rennende wertvolle Punkte erkämpfte und so im Endergebnis den zehnten Rang belegte - nur einen Rang vor seinem punktgleichen 
Teamkollegen Falk Hepprich auf Rang elf. 

Das Finale. Hauschke und Sohn kämpfen. Foto: Bernardi
Ergebnis "Lindener Bergkriterium"

Blog-Archiv