Montag, 15. August 2011

Axel Hauschke auf Platz drei bei Edermünder Runde

Sohn und Hauschke führen das Fahrerfeld an.
Foto: Thomas Müller (TMMarketing)
Pünktlich zum Heimrennen in Edermünde präsentierte sich der Teamkapitän des Regio Team SF wieder in Topform und fuhr erneut aufs Podium.
Bei der -wie in jedem Jahr- hochkarätig besetzten Edermünder Runde, musste sich der Vorjahressieger, Axel Hauschke, nur dem bärenstarken Dirk Müller (Team Nutrixxion) und Johannes Fröhlinger (Skil-Shimano) geschlagen geben.

Axel Hauschke mit Fröhlinger, Radochla
und Müller auf der Flucht.
Foto: Thomas Müller (TMMarketing)
Zu Beginn des Rennens sah es jedoch nicht nach einem erneuten Triumph des Lohfeldener aus. Bereits in den ersten Runden konnte sich eine Gruppe um den Deutschen Vizemeister von 2010, Steffen Radochla, vom Fahrerfeld absetzten und fuhr zeitweilig über eine Minute Vorsprung auf das Hauptfeld heraus. Etwa zwanzig Runden vor Rennende verlor der amtierende Deutsche Bergmeister, Dirk Müller, jedoch die Geduld und verkleinerte die Lücke zu den Ausreißern zusehends.
Hauschke kämpft um den Sieg.
Foto: Thomas Müller (TMMarketing)

Fünfzehn Runden vor Schluss attackierte Müller dann schließlich selbst und nur Axel Hauschke und Johannes Fröhlinger konnten ihm folgen. Im Finale dann unterlag Hauschke diesmal Müller, der seinen Fahrfehler vom vergangenen Jahr auf den letzten 150 Metern nicht noch einmal wiederholte. Philipp Sohn, der im Verfolgerfeld um die Plätze kämpfte wurde Elfter.

Teamleiter Bernardi zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis beim Heimrennen und einzigen Profirennen der Region. Wertete man die Berufsfahrer und Amateure getrennt, so wäre Axel Hauschke erster Amateur und Sohn vierter.

Im Rennen der Elite B/C zeigte sich Christian Plessing von seiner besten Seite und belegte Rang vier. Somit fehlen ihm nur noch zwei Platzierungen zum Aufstieg in die B-Klasse.

Siegerehrung: Fröhlinger, Müller, Hauschke
Foto: Thomas Müller (TMMarketing)
Ergebnis "Edermünder Runde 2011"

Blog-Archiv