Donnerstag, 22. September 2011

Sohn Vierter, Kuntschik Fünfter beim Poco-Cup in Werne


Die Platzierungen für die schnellen Radfahrer aus Nordhessen reißen auch in den letzten zwei Wochen der Saison 2011 nicht ab.

Knappe Entscheidung in Werne: v.l.  Kuntschik, Sohn, Hauschke.
Foto: © RSC Werne

Philipp Sohn
Foto: Bernardi
Am vergangenen Sonntag stand das Regio Team SF beim Poco-Cup in Werne über knapp 73km am Start. Auf dem schnellen, welligen Kurs über 2,6km konnte sich das Regio Team in nahzu voller Mannschaftsstärke präsentieren und dem Rennen seinen Stempel aufdrücken. In allen Fluchtversuchen waren die Fahrer aus Nordhessen dabei, genau wie bei den häufigen Prämiensprints auf der stark ansteigenden Zielgeraden.


Roman Kuntschik
Foto: Bernardi
Zwei Runden vor Schluss versuchte der amtierende Hessenmeister, Markus Koob, gemeinsam mit einem weiteren Fahrer vom Feld auszureißen, wurde jedoch kurz vor dem Ziel wieder eingeholt. Zu diesem Zeitpunkt waren die Regio Team Sprinter bereits in Position. Aufgrund eines Fahrfehlers eines anderen Fahrers in der letzten Kurve, konnte jedoch eine Lücke im Hauptfeld entstehen, die der spätere Sieger, Henrik Werner (Team HED-Staps) nutzte und so das Rennen für sich entschied. 

Philipp Sohn und Roman Kuntschik ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und gaben alles auf den letzten Metern, so dass beide das Podium nur äußerst knapp verpassten. Philipp Sohn wurde Vierter, nur wenige Zentimeter hinter Platz drei; Roman Kuntschik belegte Rang vier. Teamkapitän Axel Hauschke, der sich erneut als "Anfahrer" bereitstellte, wurde Achter. 

Ergbenis Poco-Cup Werne

Blog-Archiv