Mittwoch, 11. April 2012

Hauschke Achter bei "Rund um Schönaich"


Axel Hauschke
Foto: Bernardi
Wie in jedem Jahr am Ostermontag war das Rennen "Rund um Schönaich" sehr stark besetzt. Etwa 250 Starter in der KT/AB-Klasse, unter denen sich fast alle namhaften Fahrer Süddeutschlands befanden, waren in den Süden Baden-Württembergs gereist. Hinzu kamen viele  österreichische und schweizer Fahrer, zahlreiche KT-Teams und die deutsche MTB-Elite. Der Start über die 135 km erfolgte bei 3 Grad und Schneeregen, im Ziel waren es dann immerhin 7 Grad, aber es regnete noch immer. 

Den Rennverlauf bestimmte der spätere Sieger Erik Hoffmann nach Belieben. Er eröffnete praktisch jede Ausreißergruppe und wenn sie gestellt wurde, machte er einfach eine neue auf. Nach neun der ingesammt 15 Runden bildete sich dann eine 21 Fahrer starke Spitzengruppe, in der unser Allrounder Axel Hauschke vertreten war.

Vier Runden vor Rennende war es wieder der überlegen fahrende Erik Hoffmann, der die Spitzengruppe am Zielberg auf 11 Mann dezimierte. Axel konnte den Anschluss halten und die letzten Runden bei der Gruppe bleiben. Die Entscheidung fiel im letzen Anstieg, wo alle, bis auf Hoffmann, an ihre Grenzen gehen mussten. Axel kämpfte sich mit 53/23 den Anstieg zum letzten Mal hoch und wurde starker Achter. Er war mit dem Ergebnis äußerst zufrieden, denn bei diesem hochkarätigen Rennen in der Spitzengruppe das Ziel zu erreichen ist ihm bislang selten gelungen.

Blog-Archiv